Einsatzgruppe Allgäu

Die Einsatzgruppe Allgäu deckt flächenmäßig etwa den halben Landkreis Ravensburg ab. Sie wird gebildet aus den Ortgruppen Wangen im Allgäu, Leutkirch und Bad Wurzach.

Spezialisierungen in dieser Einsatzgruppe sind

  • Unter-Wasser-Suche mittels SideScan-Sonar
  • Strömungsrettung

 

Pelikan Ravensburg 11/91-1

Gerätewagen Wasserrettung, Ortsgruppe Wangen im Allgäu

- Besatzung: 0/1/5/6

- Zubringer für bis zu vier Einsatztaucher

- Zugfahrzeug für Schlauchboot

- notfallmedizinische Ausstattung

Details

 

Pelikan Ravensburg 11/93-1

Bootsgruppenfahrzeug, Ortsgruppe Wangen im Allgäu

- Besatzung: 0/1/6/7

- Allradantrieb

- Frontseilwinde

- Standheizung

- Zugfahrzeug für Hochwasserrettungsboot

- Zugfahrzeug für Strömungsrettungsanhänger

- notfallmedizinische Ausstattung

Details

Pelikan Ravensburg 11/94-1

Hochwasserrettungsboot, Ortsgruppe Wangen im Allgäu

- Indienststellung April 2004

- Besatzung max. 8 Personen

- hydraulische Motortrimmung

- Rollen zum Schieben bei Evakuierungen

- Platz für 1 Trage oder zwei Rollstühle

- Schleppstange für Taucheinsatz, Spineboard

- Träger für SideScan-SONAR

Details

Pelikan Ravensburg 11/94-2

 

Schlauchboot mit Alu-Rumpf, Ortsgruppe Wangen im Allgäu

 

- Indienststellung im Sommer 2012

- Besatzung max. 7

- Länge 3,90 Meter

- Breite 1,95 Meter

- 30 PS Außenborder

Details

Geräteanhänger Strömungsrettung

Ortsgruppe Wangen im Allgäu

Durch den Bezirk Ravensburg wurde ein Anhänger zum Transport der Ausrüstung zur Verfügung gestellt:

  • Anhänger Anssems GT 750 mit 2,51x1,26 m
  • Bordwanderhöhung auf 65 cm
  • verlängerte Deichsel
  • angepasster Klappdeckel mit Innenbeleuchtung

    

Einsatzraft

DSB Einsatzraft, Typ II, Ortsgruppe Wangen im Allgäu


- Indienststellung Typ 1 im Sommer 2010

- Umrüstung auf Typ II 2011

- Besatzung max. 7

- Länge 4 Meter

- Breite 1,95 Meter

- austrennbarer Boden

Details

 

Pelikan Ravensburg 17/91-1

Gerätewagen Wasserrettung, Ortsgruppe Bad Wurzach

 

- Besatzung 0/0/6/6

Geräteanhänger Tauchen

Ortsgruppe Leutkirch

Die DLRG OG Leutkirch übernahm im Jahr 2014 den Geräteanhänger, der bisher in Weingarten/Baienfurt stationiert war. 

Der 1,3 to.-Anhänger ist mit einem Beleuchtungssystem, einer Heizung, Umfeldbeleuchtung sowie mit Regalen, Zurrschienen und Kleiderstangen zum Transport mehrerer Tauchausrüstungen ausgestattet.

 

 

 

Zubringer

Seit 1. Januar 2015 wird der Anhänger durch die Bereitschaft des DRK OV Leutkirch mit einem ihrer Einsatzfahrzeuge zum Einsatzort gebracht.

 

 

Einsatzleitwagen Rotkreuz Wangen 50/11

Einsatzleitwagen 1, DRK OV Wangen

- Besatzung: 1/0/2/3

zwei 2-Meter BOS-Geräte, ein 2-Meter DLRG-BOS-Gerät, zwei 4-Meter Funkgeräte, sechs 2-Meter Handfunkgeräte, Telefon, Fax, Drucker, Internetanbindung, WLAN

- Stromerzeuger

- Klimaanlage, Standheizung 

- Führungshilfsmittel

Der ELW des DRK Kreisverbands Wangen, stationiert beim OV Wangen, steht der DLRG Einsatzgruppe Allgäu im Rahmen einer Kooperation bei allen dringenden Wasser- und Eisrettungseinsätzen zur Verfügung. Einsatzleiter und Taucheinsatzführer können auf die technische Ausstattung und das Bedienpersonal zurückgreifen.

ehemalige Einsatzfahrzeuge

ehem. Pelikan Ravensburg 11/91-1

Gerätewagen Wasserrettung, Ortsgruppe Ravensburg (wurde nach Ausfall des Mercedes nach Wangen verlegt)

- Besatzung 0/1/8/9

- Zubringer für Einsatztaucher

- Zugfahrzeug für Motorrettungsboot

- Transport von zwei Tauchausrüstungen

- umfangreiche wasserrettungstechnische Zusatzbeladung

- außer Dienst gestellt 2017

ehem. Pelikan Ravensburg 11/91-1

Gerätewagen Wasserrettung, Ortsgruppe Wangen im Allgäu

- Besatzung: 0/1/5/6

- Frontseilwinde

- 2 kVA Notstromaggregat

- Zugfahrzeug für Schlauchboot

- umfangreiche notfallmedizinische Ausstattung

- außer Dienst gestellt 2015

ehem. Pelikan Ravensburg 6/88-2

Am 18.10.2005 wurde das Boot als zweites Motorrettungsboot bei der OG Wangen stationiert.

Es handelte sich hierbei um ein Schlauchboot mit Festrumpf der Fa. Pischel Bolero, Baujahr 1993.

Das Boot war 3,95 m lang und 1,45 m breit und verfügte über einen 10 PS 4-Takt-Außenborder.

Das Boot wurde Ende 2011 außer Dienst gestellt und ersetzt.